AGB

AGB & Wiederruf

Lieber Erholungsbedürftiger,
Sawadee bedeutet „Guten Tag, Willkommen“. So wollen auch wir Sie bei uns willkommen heißen. Sie suchen Entspannung, Erholung und eine Steigerung Ihres Wohlbefindens, so sehr wir den Wunsch haben, Ihnen dies zu ermöglichen, können wir es nicht vermeiden, unsere Tätigkeit unter rechtlichen Bedingungen zu erbringen, die wir Ihnen nachstehend mitteilen wollen. Diese Bedingungen gelten für sämtliche Ihrer Besuche. Bitte lesen Sie sie also sorgfältig durch. Gerne stehen wir für Erläuterungen zur Verfügung, sollten Sie solche für einzelne Bestimmungen wünschen.

1. Termine
Termine, welche Sie vereinbaren, sind sowohl für Sie als auch für uns verbindlich. Allerdings können Sie Termine bis zu 24 Stunden vorher absagen. Wenn Termine weniger als 24 Stunden vorher abgesagt werden oder wenn Sie zu einem vereinbarten Termin nicht oder verspätet erscheinen, müssen wir uns das Recht vorbehalten, für die zu dem vereinbarten Termin zu erbringende Leistung eine Vergütung von 80 % der sonst für die erbrachte Leistung fälligen Vergütung zu verlangen.
Vereinbaren Sie den Termin aufgrund oder zur Einlösung eines Gutscheins, dann gelten soweit sie hiervon abweichen die allgemeinen Gutscheinbedingungen, welche Sie auf der Rückseite Ihres Gutscheins finden.

2. Massagezeit
Da wir sämtliche Termine nach der zu erwartenden Dauer der zu erbringenden Massage vereinbaren, beginnt die Anrechnung der Behandlungszeit zum gemeinsam vereinbarten Termin, spätestens mit Ihrem Erscheinen in unseren Geschäftsräumen. Sollte die Massage aus Gründen später beginnen, die wir nicht zu vertreten haben, dann wird die hierdurch verstrichene Zeit auf die Behandlungszeit angerechnet, wenn nicht die Durchführung der Massage hierdurch ohnedies unmöglich geworden ist.

3. Gesundheitsangaben
Wir können bei der Behandlung nur berücksichtigen, was wir wissen. Sie sind darum verpflichtet, uns vor der ersten Behandlung vollständige, richtige und aktuelle Angaben über Ihren Gesundheitszustand mitzuteilen. Außerdem wollen Sie uns vor jeder weiteren Behandlung über etwaige Änderungen Ihres Gesundheitszustandes informieren.

4. Datenschutz
Die uns mitgeteilten Gesundheitsangaben werden wir mit strengster Vertraulichkeit behandeln, insbesondere werden wir sie an der Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung nicht beteiligten Dritten nicht zugänglich machen und so verwahren, dass Missbrauch durch Dritte unwahrscheinlich ist.
Wir legen größten Wert auf die Einhaltung des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten. Grundsätzlich werden die im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses erhobenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragsabwicklung elektronisch verarbeitet und genutzt. Über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten können Sie jederzeit Auskunft erhalten.

5. Wahl des Therapeuten
Da wir Dienstpläne erstellen und einhalten müssen, können wir Ihnen nicht garantieren, dass die Behandlung durch einen bestimmten Mitarbeiter unseres Hauses erfolgt. Ihren diesbezüglichen Wünschen werden wir jedoch nach Möglichkeit entsprechen.

6. Zahlung
Die Vergütung für die durch uns erbrachten Leistungen erheben wir nach Durchführung der Behandlung sofort in bar, durch das EC-Lastschriftverfahren oder durch das Abzeichnen Ihrer Abonnement-Karte beziehungsweise durch Hereinnahme eines Gutscheins, letzteres eventuell mit Aufzahlung.
Wenn wir Ihnen die Vergütung kreditieren, ist die übergebende Rechnung innerhalb von 14 Tagen zahlbar.
Geraten Sie mit der Bezahlung der Vergütung für unsere Leistungen in Verzug, so bleibt uns nichts, als den Ausgleich des uns entstandenen Zinsschadens durch eine Verzinsung der fälligen Forderung mit 10 % Punkten über dem Basiszins geltend zu machen. Wenn wir gezwungen sind, Mahnungen zu versenden, so fällt für jede Mahnung, mit Ausnahme der ersten Mahnung, eine Pauschale von 5,00 € für die Mahnkosten an.
Sowohl hinsichtlich der Zinsen als auch hinsichtlich der Mahnkosten können Sie nachweisen, dass kein bzw. ein geringerer Schaden entstanden ist. Wir müssen uns jedoch vorbehalten, bei Nachweis höhere Schadensbeträge geltend zu machen.
Eine eigene Forderung können Sie gegen unsere Vergütungsforderung nur aufrechnen, wenn Ihre Forderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Ein Recht zur Zurückbehaltung unserer Vergütungsforderung besteht nur, wenn das Zurückbehaltungsrecht aus demselben Vertragsverhältnis entspringt, dem auch unsere Forderung entstammt.

7. Haftung
Wir haben bei Schäden, die nicht solche des Körpers, der Gesundheit oder des Lebens sind, nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Dies gilt nicht, soweit diese Ansprüche auf deliktischer Haftung beruhen.
Wird eine Hauptleistungspflicht leicht fahrlässig verletzt, so haften wir nur für den nach dem gewöhnlichen Verlauf der Dinge zu erwartenden Schaden. Beruhen Schäden darauf, dass Sie uns unvollständige oder falsche Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand gemacht haben und konnten wir die nicht mitgeteilte Tatsache bei der Behandlung weder erkennen noch berücksichtigen, dann kommt eine Haftung generell nicht in Betracht. Dies gilt auch bei ganz ungewöhnlichen Schäden oder Mangelfolgeschäden.

8. Nebenabreden/Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder sollte dieser Vertrag eine Regelungslücke aufweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen. Wir sind in diesem Falle gemeinsam verpflichtet, die unwirksame Regelung durch eine solche wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Ergebnis der ursprünglichen Regelung am Nächsten kommt. Ist der Vertrag lückenhaft, so werden wir gemeinsam diejenige Regelung treffen, die wir getroffen hätten, hätten wir die Regelungsbedürftigkeit bedacht.
Nebenabreden zu den oben dargestellten Regelungen sind nicht getroffen.

Widerrufsbelehrung
„Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (zum Beispiel Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen der Gutschein oder eine sonstige online erworbene Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung des Gutscheines bzw. der sonstigen Sache, widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang des Gutscheins oder der sonstigen Ware und nicht vor Vertragsschluss. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder Rücksendung des Gutscheins bzw. der sonstigen bestellten Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Sawadee Wellnessmassagen, Thomas Blobelt, Gottschedstraße 6, 04109 Leipzig.

E-Mailadresse angeben; Telefaxnummer angeben, Internetadresse angeben.

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (zum Beispiel Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangenen Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insofern Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, in dem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 € nicht übersteigt oder wenn Sie bei einen höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch die Gegenleistung oder eine vertragliche vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von dreißig Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder des Gutscheins bzw. der sonstigen Sache, für uns mit deren Empfang.

1. Besondere Hinweise:
Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ihre Sawadee Wellnessmassagen, Thomas Blobelt

2. Rückgabebelehrung:
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (zum Beispiel als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartige Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB i. V. m. § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV (dies ist die auf dieser Homepage wiedergegebene Widerrufsbelehrung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB i. V. m. § 3 BGB-InfoV. Nur bei nichtpakteversandfähiger Ware (zum Beispiel bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Falle erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Sawadee Wellnessmassagen
Thomas Blobelt
Gottschedstraße 6
04109 Leipzig

Telefon: +49(0) 341 – 2 25 94 66
Fax: +49(0) 341 – 2 25 94 65
E-mail: sawadee-massagen@web.de

3. Rückgabefolgen:
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (zum Beispiel Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäß Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, in dem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von dreißig Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

Ihre Sawadee Wellnessmassagen, Thomas Blobelt